tobisnotizblog.de

Krita - Das freie Malprogramm

24-Jun-2018 17:37

Seit meiner Kindheit male ich gerne. Früher viel mit Stift und Papier, nun mehr digital am Rechner, wenn es die Zeit zulässt. Bisher habe ich für das digitale Zeichnen GIMP in Kombination mit dem Grafiktablett Bamboo Pen & Touch verwendet. Das Einrichten eines Grafiktabletts ist unproblematisch und auch Druckintensität wird unterstützt. Für einfache Skizze und kleinere Arbeiten also ausreichend.
Jedoch ist es manchmal erforderlich, die Zeichnung häufig und schnell drehen und spiegeln zu können, um Bögen und Kurven besser aus dem Handgelenk malen zu können. Dies ist in GIMP nur möglich indem man das Rotationswerkzeug verwendet, welches dann ein extra Fenster öffnet, in welchem man die Rotation einstellen und bestätigen muss. Das stört leider den Arbeitsfluss. Man muss aber auch sagen, GIMP ist ein Grafikprogramm und nicht speziell fürs Malen ausgelegt.

Ein beliebtes Programm fürs digitale Zeichnen ist Procreate, welches freies Rotieren, Skalieren und Spiegeln unterstützt. Dieses gibt es als App für das iPad, jedoch nicht für Windows. Eine Alternative ist hier Krita. Bei meinem Tablett habe ich die Gestenerkennung beim Zeichnen deaktiviert. Für das Rotieren, Skalieren und Spiegeln habe ich mir jeweils eine Taste als Shortcut belegt. So brauche ich nur die Taste zum Rotieren drücken und kann das Bild dann mit dem Stift zügig in die gewünschte Lage bringen.
Die Software erschienen 2005 und wird von KDE bis heute weiterentwickelt. Krita ist frei verfügbar und nach ein paar Stunden damit kann ich sagen, dass es im Groben und Ganzen alles mitbringt was man zum Zeichnen braucht und sogar noch mehr. Für alle die gerne Zeichnen definitv ein Blick wert.