tobisnotizblog.de

Krita - Das freie Malprogramm

24-Jun-2018 17:37

Seit meiner Kindheit male ich gerne. Früher viel mit Stift und Papier, nun mehr digital am Rechner, wenn es die Zeit zulässt. Bisher habe ich für das digitale Zeichnen GIMP in Kombination mit dem Grafiktablett Bamboo Pen & Touch verwendet. Das Einrichten eines Grafiktabletts ist unproblematisch und auch Druckintensität wird unterstützt. Für einfache Skizze und kleinere Arbeiten also ausreichend.
Jedoch ist es manchmal erforderlich, die Zeichnung häufig und schnell drehen und spiegeln zu können, um Bögen und Kurven besser aus dem Handgelenk malen zu können. Dies ist in GIMP nur möglich indem man das Rotationswerkzeug verwendet, welches dann ein extra Fenster öffnet, in welchem man die Rotation einstellen und bestätigen muss. Das stört leider den Arbeitsfluss. Man muss aber auch sagen, GIMP ist ein Grafikprogramm und nicht speziell fürs Malen ausgelegt.

Ein beliebtes Programm fürs digitale Zeichnen ist Procreate, welches freies Rotieren, Skalieren und Spiegeln unterstützt. Dieses gibt es als App für das iPad, jedoch nicht für Windows. Eine Alternative ist hier Krita. Bei meinem Tablett habe ich die Gestenerkennung beim Zeichnen deaktiviert. Für das Rotieren, Skalieren und Spiegeln habe ich mir jeweils eine Taste als Shortcut belegt. So brauche ich nur die Taste zum Rotieren drücken und kann das Bild dann mit dem Stift zügig in die gewünschte Lage bringen.
Die Software erschienen 2005 und wird von KDE bis heute weiterentwickelt. Krita ist frei verfügbar und nach ein paar Stunden damit kann ich sagen, dass es im Groben und Ganzen alles mitbringt was man zum Zeichnen braucht und sogar noch mehr. Für alle die gerne Zeichnen definitv ein Blick wert.

Uni - Spielprojekt

25-Dec-2017 16:09

Halbzeit der Weihnachtsfesttage. Ich hoffe ihr habt den ersten Tag gut überstanden und noch etwas Platz für die kommenden Mahlzeiten, vom Reserveloch im Gürtel ganz zu schweigen. ;)

Ich habe gerade etwas Zeit und möchte euch ein kleines Uni-Projekt vorstellen.
Ich studiere Medieninformatik und habe in diesem Semester einen Kurs mit dem Schwerpunkt Spieleentwicklung belegt.In dem Kurs werden zum einen technische Konzepte besprochen und zum anderen der Umgang mit Unity vertieft.

Als einen Bestandteil des Kurses sollen alle Studis ein Projekt anfertigen. Der Rahmen ist dabei relativ weit gefasst. Wichtig ist, dass es mit Spielen und Simulationen zu tun hat. Mein Projekt ist ein bereits bestehender Spieleprototyp. In dem Projekt will ich eine Komponente für Audioausgabe schaffen, welche auch für weitere Projekte genutz werden kann. Das ist eine Anforderung an das Projekt. Ansonsten geht es hauptsächlich darum den bestehenden Prototypen spielerisch weiter auszubauen. Viele technische Grundlagen sind dafür bereits geschaffen.

Das Projekt setzt auf Java auf und nutzt LWJGL. Damit lassen sich OpenGL und OpenAL für Grafik und Audio ansprechen. Der Rest stammt aus eigener Feder. Teile davon wurden aus einem alten C# Stand nach Java portiert.

Ich weiß noch nicht genau wohin sich das Spiel entwickelt. Die Ausgangsidee war mal eine Art 2D Jump & Run oder Plattformer zu entwickeln. Aber sowas ist bei mir nie fix.Je nachdem was mich gerade so inspiriert ändert sich das auch gerne. Die Deadline für dieses Projekt ist am 30. Januar. Spätestens dann gibt es ein Update was aus dem Projekt geworden ist. Evtl auch schon mal zwischendurch.

Bis dahin, frohe Restweihnachten.
Tobias

Mein neuer Blog

23-Dec-2017 23:00

Nachdem es in der letzten Zeit sehr ruhig auf meinem Blog geworden ist, mich das Thema Web und Blogging aber nie ganz los gelassen hat, habe ich mich für einen Neustart dieser Website entschieden.

Mal schauen ob es diesmal lebhafter wird.

Beste Grüße, Tobias